Erste Maßnahmen im Todesfall

Todesbescheinigung

Bei Eintritt des Todes, ob zu Hause, im Krankenhaus oder in einem Seniorenheim, muss als Erstes ein Arzt hinzugezogen werden, der die Todesbescheinigung ausstellt. Sollten Sie keinen Arzt erreichen, rufen Sie bitte 112 oder 110 an, dort hilft man Ihnen.

Beim Todesfall im Krankenhaus oder Altenheim kümmert sich das Personal um die Benachrichtigung des Arztes. Ohne diese Todesbescheinigung darf der Bestatter den Verstorbenen nicht überführen.

Ist der Tod durch einen Unfall eingetreten oder ist die Todesursache unklar, übernimmt die Polizei in der Regel die Formalitäten rund um die Bergung und Abholung eines Verstorbenen. Auch in diesem Fall können Sie uns, unmittelbar nach dem der Tod festgestellt wurde, informieren. So können Sie die Zwischenzeit zur Vorbereitung der Bestattung nutzen.

Alle weiteren Einzelheiten der Bestattung können dann in Ruhe in einem persönlichen Gespräch mit uns besprochen werden.


Schnörkel

Checkliste

Diese folgende Liste drucken

Die folgende Aufzählung ist nicht vollständig. Wir helfen Ihnen gerne wenn Sie weitere Fragen haben.

Das müssen Sie selbst tun:

Totenschein
Bei einem Sterbefall in der Wohnung sofort einen Arzt benachrichtigen, der den Totenschein ausstellt.
Sollten Sie keinen Arzt erreichen, rufen Sie bitte 112 oder 110 an, dort hilft man Ihnen.
 

Hierbei hilft Ihnen das Bestattungsinstitut

Überführung
Überführung des Verstorbenen veranlassen .
 
Sterbeurkunden beantragen
die Sterbeurkunden beim zuständigen Standesamt ausstellen lassen.
 
Grabauswahl
Bei Erd- oder Feuerbestattung: Beratung zum Erwerb eines Wahl- oder Reihengrabes
Bei Seebestattung: Organisation der Seebestattung
 
Termin
für die Trauerfeier bei der Stadt und Kirche festlegen
 
Musikalische Begleitung
z.B. das Orgelspiel für die Trauerfeier bestellen
 
Dekorationen bestellen
• für die Trauerfeier
• Kerzenbeleuchtung
• Sarggebinde
• Kränze und Handsträuße
 
Bekanntmachung
• Trauerbriefe auswählen und gestalten
• Anschriften für die Trauerbriefe zusammenstellen
• Angehörige und Freunde benachrichtigen
• Zeitungsanzeigen bestellen
 
Trauerfeier
• einen Pfarrer oder einen Redner organisieren
• Ein Beerdigungskaffee nach der Beerdigung in einem
  Café oder Restaurant oder einer
  Gaststätte bestellen
 
Rente und Versicherungen
• Rente des Verstorbenen abmelden
• Rentenfortzahlung (Überbrückungsgeld)
  bei der Rentenversicherungsstelle beantragen
• einen evtl. Rentenanspruch geltend machen
• mit zuständiger gesetzlichen Krankenkasse
  und ggf. mit berufsständischen Organisationen
  abrechnen
• Abrechnung mit den Lebensversicherungen
  bzw. Sterbekassen
 
Testament
eröffnen lassen und Erbschein beantragen
 
Robinson-Liste
Die Anschrift des Verstorbenen in
die "Robinson-Liste" eintragen lassen
um unaufgeforderte Werbesendungen
zu untersagen
 
Kündigungen von:
• Wohnung
• Versorgungsämter Strom, Wasser, Gas etc.
• GEZ
• Mitgliedschaften bei Vereinen
 
Abmelden bzw. Abbestellen von:
• Telefon und Zeitungen
• Auto
• Kfz-Versicherung
• Dienstleistungen
 
Versorgung
• der Haustiere
• der Blumen und Pflanzen
 
Haus / Wohnung
• Hausschlüssel
• Heizungsanlage
• Fenster schließen
• Stecker aus Steckdosen entfernen
 
Post umbestellen
 
Daueraufträge bei Banken ändern
 


Diese Liste drucken


Wichtiges

Wichtige Dokumente und Formalitäten im Sterbefall.

Weiter lesen

Weitere Informationen

Informationen zur Trauerverarbeitung.

Weiter lesen.