Friedwald

Die Beisetzung außerhalb traditioneller Friedhöfe im Wald unter Bäumen hat bei den Forstleuten Tradition und wird "Baumbestattung" genannt. Diese Art der Bestattung setzt eine Einäscherung voraus. Entsprechende Flächen im Wald sind in Deutschland genehmigungspflichtig.

Die Tradition der Baumbestattung wurde von einem Schweizer Ingenieur weiter entwickelt und als Marke "Friedwald" eingetragen.

Der Vorteil einer Baumbestattung im Friedwald besteht für die Hinterbliebenen in der geringeren Notwendigkeit der Pflege einer Grabstätte - und der Friedwald ist ein angenehmer Platz für den Trauernden.

Zusätzlich kann der entsprechende Baum mit einer Kennzeichnung versehen und die genaue Position in einer Waldkarte eingetragen werden. Somit erleichtert es den Hinterbliebenen später den Baum zu finden. Dieser Baum kann durch eine Eintragung im Grundbuch 99 Jahre gegen Abholzung geschützt werden.


Schnörkel

Die Friedwälder in unserer Nähe sind in Bramsche bei Osnabrück und Freckenhorst bei Warendorf.

Wünschen Sie eine Friedwaldbestattung beraten wir Sie gerne und nennen Ihnen die jeweilige Friedwald-Region.


Schnörkel


Wichtiges

Wichtige Dokumente und Formalitäten im Sterbefall.

Weiter lesen

Weitere Informationen

Informationen zur Trauerverarbeitung.

Weiter lesen.