Feuerbestattungen

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene mit dem Sarg verbrannt. Meistens findet zuvor eine Trauerfeier mit dem Sarg statt, bei der die Hinterbliebenen gemeinsam mit Verwandten und Freunden Abschied nehmen können.

Die Asche wird zur Bestattung in eine Urne gefüllt und auf einem Friedhof beigesetzt. Vom Prinzip her sind Urnenbeisetzungen Erdbestattungen, da die Asche in der Erde beigesetzt wird.

Die Urnenbeisetzung kann in aller Stille oder im Beisein der Angehörigen und Freunde durchgeführt werden


Schnörkel

Das Aufbewahren oder das Verstreuen der Asche ist in Deutschland verboten. Eine Bestattung unterliegt dem sogenannten Friedhofszwang. Unter Friedhofszwang wird eine Vorschrift verstanden, die es verbietet, die physischen Reste eines Verstorbenen an einem anderen Ort als auf einem Friedhof aufzubewahren. Als Ausnahme gilt bei der Asche des Verstorbenen die Seebestattung.






Wichtiges

Wichtige Dokumente und Formalitäten im Sterbefall.

Weiter lesen

Weitere Informationen

Informationen zur Trauerverarbeitung.

Weiter lesen.